Amt Gransee und Gemeinden
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Heute Morgen um 06.01 Uhr wurde die Löschgruppe Gransee zum Einsatzstichwort: H: Klein, Gransee, Straße des Friedens, elektrischer Notfall alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnte schnell festgestellt werden, dass es sich nicht um einen Notfall handelt. Die Einsatzkräfte sind an der Einsatzstelle nicht tätig geworden. Im Einsatz waren 6 Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Einsatzmittel: 1 x LF 16/12
... MehrWeniger

Heute Morgen um 06.01 Uhr wurde die Löschgruppe Gransee zum Einsatzstichwort: H: Klein, Gransee, Straße des Friedens, elektrischer Notfall alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle konnte schnell festgestellt werden, dass es sich nicht um einen Notfall handelt. Die Einsatzkräfte sind an der Einsatzstelle nicht tätig geworden. Im Einsatz waren 6 Einsatzkräfte der Feuerwehr.        

Einsatzmittel: 1 x LF 16/12

Dieser Schlüssel wurde heute Nachmittag in der Berliner Straße Ecke Straße des Friedens in Gransee gefunden. Der Besitzer des Schlüssels kann sich in der Amtsverwaltung melden. ... MehrWeniger

Dieser Schlüssel wurde heute Nachmittag in der Berliner Straße Ecke Straße des Friedens in Gransee gefunden. Der Besitzer des Schlüssels kann sich in der Amtsverwaltung melden.

Grüße aus der Kita Zwergenland in Altlüdersdorf. ... MehrWeniger

Beim Bau des Gemeindehauses in Baumgarten geht es sichtbar voran. Gestern wurde der Dachstuhl gerichtet. ... MehrWeniger

Der Löschzug 1 der Amtsfeuerwehr Gransee wurde am Sonntag, den 18.10.20 um 23:43 Uhr und am Montag, den 19.10.20 um 01:25 Uhr zum Einsatzstichwort: B: BMA, Gransee, Oranienburger Straße, Seniorenheim alarmiert.

In beiden Fällen handelte es sich um einen technischen Fehlalarm durch die Brandmeldeanlage. Im Einsatzwaren 18 Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Einsatzmittel: 1 x ELW 1, 1 x LF 16/12, 1 x TSF-W, 1 x LF 16
... MehrWeniger

Der Löschzug 1 der Amtsfeuerwehr Gransee wurde am Sonntag, den 18.10.20 um 23:43 Uhr und am Montag, den 19.10.20 um 01:25 Uhr zum Einsatzstichwort: B: BMA, Gransee, Oranienburger Straße, Seniorenheim alarmiert.

In beiden Fällen handelte es sich um einen technischen Fehlalarm durch die Brandmeldeanlage. Im Einsatzwaren 18 Einsatzkräfte der Feuerwehr.                              

Einsatzmittel: 1 x ELW 1, 1 x LF 16/12, 1 x TSF-W, 1 x LF 16

Die Löschgruppe Gransee wurde am 18.10.20 um 15:57 Uhr zum Einsatzstichwort:
H: Türnotöffnung, Gransee, Rudolf-Breitscheid-Straße alarmiert.

Im Einsatz waren 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes.

Einsatzmittel: 1 x LF 16/12,
1 x NEF, 1 x RTW
... MehrWeniger

Die Löschgruppe Gransee wurde am 18.10.20 um 15:57 Uhr zum Einsatzstichwort: 
H: Türnotöffnung, Gransee, Rudolf-Breitscheid-Straße alarmiert.

Im Einsatz waren 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. 

Einsatzmittel: 1 x LF 16/12, 
1 x NEF, 1 x RTW

Das Amt Gransee und Gemeinden hat zum 01.03.2021 sowie zum 01.04.2021 jeweils eine Stelle eines/einer

Mitarbeiters/Mitarbeiterin im Amtswirtschaftshof

mit 35 Wochenstunden zu besetzen. Die Vergütung erfolgt entsprechend dem TVöD.

Zum Aufgabengebiet gehören u. a.:

- hausmeisterliche Arbeiten in Schulen, Kindertagesstätten und gemeindlichen Einrichtungen,
- Vorbereitung und Durchführung kleiner Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten
- Überwachung des Gesamtzustandes der Objekte und der Außenanlagen, Rundgänge in den Objekten, Erfüllen von Verkehrssicherungspflichten
- Begleitung und ggf. Unterstützung von externen Handwerkern und Dienstleistern
- Unterhaltung und Pflege von Gehölz- und Grünanlagen
- Straßen- und Ortsreinigung, Müllentsorgung
- Ausführen von Fahr- und Botendiensten
- Einhaltung von Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften
- Einsatz im Bereitschafts- und Winterdienst, auch am Wochenende

Wir wünschen uns eine engagierte Persönlichkeit, die u.a. folgende Voraussetzungen mitbringt:

- abgeschlossene Berufsausbildung in einem handwerklichen Beruf, möglichst mit mehrjähriger Berufserfahrung
- Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit gärtnerischen und forstwirtschaftlichen Maschinen und Geräten sowie mit Maschinen zur Straßenunterhaltung
- Führerschein der Klassen B, BE, C, C1E, CE
- technisches, handwerkliches sowie sicherheitstechnische Verständnis
- hohe Service- und Dienstleistungsorientierung
- Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Selbständigkeit
Verständnis für Notwendigkeiten
- kommunikatives Wesen, Fähigkeit zur Teamarbeit und Freude an der Arbeit
- gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
sicherer Umgang mit den Office Produkten Word, Excel und Outlook (E-Mails, Aufgaben, Kalender)
- Belastbarkeit, hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität bei der Verteilung der Arbeitszeit
- Organisationstalent
- wirtschaftliches Denken, - Verantwortungsbewusstsein und Umsicht im Umgang mit der Technik

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den entsprechenden Anlagen richten Sie bis zum 15.11.2020 an das

Amt Gransee und Gemeinden
Kennwort „Bewerbung“
Baustraße 56
16775 Gransee

Bewerbungs- und Reisekosten werden nicht erstattet.
... MehrWeniger

Das Amt Gransee und Gemeinden hat zum 01.03.2021 sowie zum 01.04.2021 jeweils eine Stelle eines/einer

Mitarbeiters/Mitarbeiterin im Amtswirtschaftshof

mit 35 Wochenstunden zu besetzen. Die Vergütung erfolgt entsprechend dem TVöD.

Zum Aufgabengebiet gehören u. a.:

- hausmeisterliche Arbeiten in Schulen, Kindertagesstätten und gemeindlichen Einrichtungen,
- Vorbereitung und Durchführung kleiner Renovierungs- und Instandhaltungsarbeiten
- Überwachung des Gesamtzustandes der Objekte und der Außenanlagen, Rundgänge in den Objekten, Erfüllen von Verkehrssicherungspflichten
- Begleitung und ggf. Unterstützung von externen Handwerkern und Dienstleistern
- Unterhaltung und Pflege von Gehölz- und Grünanlagen
- Straßen- und Ortsreinigung, Müllentsorgung
- Ausführen von Fahr- und Botendiensten
- Einhaltung von Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften
- Einsatz im Bereitschafts- und Winterdienst, auch am Wochenende

Wir wünschen uns eine engagierte Persönlichkeit, die u.a. folgende Voraussetzungen mitbringt:

- abgeschlossene Berufsausbildung in einem handwerklichen Beruf, möglichst mit mehrjähriger Berufserfahrung
- Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit gärtnerischen und forstwirtschaftlichen Maschinen und Geräten sowie mit Maschinen zur Straßenunterhaltung
- Führerschein der Klassen B, BE, C, C1E, CE
- technisches, handwerkliches sowie sicherheitstechnische Verständnis
- hohe Service- und Dienstleistungsorientierung
- Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Selbständigkeit
Verständnis für Notwendigkeiten
- kommunikatives Wesen, Fähigkeit zur Teamarbeit und Freude an der Arbeit
- gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
sicherer Umgang mit den Office Produkten Word, Excel und Outlook (E-Mails, Aufgaben, Kalender)
- Belastbarkeit, hohe Einsatzbereitschaft und Flexibilität bei der Verteilung der Arbeitszeit
- Organisationstalent
- wirtschaftliches Denken, - Verantwortungsbewusstsein und Umsicht im Umgang mit der Technik

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den entsprechenden Anlagen richten Sie bis zum 15.11.2020 an das

Amt Gransee und Gemeinden
Kennwort „Bewerbung“
Baustraße 56
16775 Gransee

Bewerbungs- und Reisekosten werden nicht erstattet.

Auf Facebook kommentieren

Sich bei der Stadt zu Bewerben ist genau so als ob du dich bei der AWU bewerben würdest, sinnlos, weil diese stellen schon längst vergeben sind und irgendwie war da doch auch noch etwas mit der Feuerwehr? EINTRETEN

Gilt diese Ausschreibung auch für Bewerber aus MV, oder nur Oberhavel?

Grüße aus der Kita Zwergenland. ... MehrWeniger

Die Löschgruppe Gransee wurde heute um 08:19 Uhr zum Einsatzstichwort: H: Hilfeleistung, Gransee, Templiner Straße Tragehilfe für den Rettungsdienst alarmiert. Im Einsatz waren 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes.
Einsatzmittel: 1 x LF 16/12,
1 x RTW
... MehrWeniger

Die Löschgruppe Gransee wurde heute um 08:19 Uhr zum Einsatzstichwort: H: Hilfeleistung, Gransee, Templiner Straße Tragehilfe für den Rettungsdienst alarmiert. Im Einsatz waren 10 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. 
Einsatzmittel: 1 x LF 16/12, 
1 x RTW

So lief die erste digitale Lehrstellenbörse der REGiO-Nord:

Schulabgänger und Ausbilder zusammenzubringen, bleibt nach wie vor die Idee der jährlichen Lehrstellenbörse. 16-mal fand sie in Zehdenick statt. Am 17. September haben 48 Schülerinnen und Schüler fast aller weiterführenden Schulen aus dem Norden Oberhavels mit Ausbildungsexperten aus 22 Unternehmen und Einrichtungen Kontakt aufnehmen, und zwar per Videokonferenz. Sehr gut vorbereitet waren beispielsweise die Zehntklässler der Werner-von-Siemens-Oberschule Gransee, darunter Marc Siewert und Wenke Tillich (im Bild), unterstützt von ihren Lehrern Anne Schöntag und Janko Krogmann.

So viel ist anders in diesem Jahr, und das betraf auch diese Veranstaltung. Bereits im Frühjahr hatte die REGiO-Nord mbH als Veranstalter entschieden, wegen der Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie die 17. Lehrstellenbörse digital auszurichten. Im Vorfeld stellte das eine besondere Herausforderung dar. Nicht jeder hat sie angenommen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Fehlende Kapazitäten und Technik, die mehr oder weniger ausgeprägte Affinität zum Digitalen hielt die meisten davon ab, auf virtuellem Weg in Kontakt zu treten.

Der Wunsch nach dem persönlichen Gespräch zwischen Ausbildungsplatz-Anbieter und Bewerber ist größer, auch ein Fazit für einen Großteil der Unternehmer, die an der digitalen Börse teilgenommen haben. In den weiterführenden Schulen im Norden Oberhavels wird der Berufsorientierung allergrößte Aufmerksamkeit geschenkt, sowohl im Unterricht als auch in der praktischen Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler kennen also bereits die vielfältigen Möglichkeiten für eine Berufsausbildung in verschiedenen Branchen, und zwar hauptsächlich in ihrer Heimatregion. „Einen Wunschberuf erlernen, ohne die gewohnte Umgebung ganz verlassen zu müssen, ist nicht nur im Interesse der Jugendlichen“, so Olaf Bechert, Geschäftsführer der REGiO-Nord. „Die Betriebe und Einrichtungen brauchen das Potenzial, um ihren Bedarf an Fachkräften auch in Zukunft decken zu können.“

Die Rahmenbedingungen für die digitale Lehrstellenbörse in den teilnehmenden Schulen waren gut, wurden zum Teil extra geschaffen. Die Regio-Nord half unter anderem mit Technik (Kameras) aus. So war die digitale Lehrstellenbörse der REGiO-Nord für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie die ausbildenden Unternehmen und Einrichtungen eine Möglichkeit, die Messe trotz der Covid-19-Pandemie stattfinden zu lassen, zudem eine interessante Erfahrung und ging über eine Übung hinaus: Mehrere Vorstellungsgespräche und Praktika sind während der Videokonferenzen verabredet worden.

Die 18. Lehrstellenbörse am 16. September 2021 in Zehdenick soll wieder live stattfinden, allerdings mit neuen Elementen aufgefrischt werden und damit mehr auf die Bedürfnisse der Schüler eingehen. Die mit der virtuellen Lehrstellenbörse geschaffene Datenbank von Unternehmen und Einrichtungen, die Ausbildungs- und Studienplätze anbieten, wird nun ständig erweitert und ersetzt in Kürze die bisherige Datenbank Udo Nord. Ausbildungsplätze können auch künftig dort eingestellt und aktualisiert werden, damit sich die Schüler direkt ein Bild über eine mögliche berufliche Zukunft in ihrer Heimat ein Bild machen können. Über den Link der REGiO-Nord-Seite gelangt man zur virtuellen Lehrstellenbörse: www.regio-nord.com/ausbildung/virtuelle-lehrstellenboerse (Text/Foto: Martina Burghardt)
... MehrWeniger

Mehr laden