Amt Gransee und Gemeinden
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Vielen Dank an Carmen´s Knirpse und deren Eltern für das schöne Geschenk zum Abschied aus der Kita. Wir wünschen allen viel Spaß in der Schule und dem Hort. Zusammen mit unserem Hausmeister Uwe Valentin nutzen die Kinder den strahlenden Sonnenschein um das Insektenhotel aufzustellen. ... MehrWeniger

Noten neu verortet – Kammermusik findet Stadt

Die Kammerakademie Potsdam hat die wichtigsten Musiksäle Deutschlands und darüber hinaus erobert. In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen beweist sie, wie ein hochkarätiges Kammerorchester die Zuschauer an kleinen verwunschenen Orten mit einem bezaubernden Klangerlebnis begeistern kann. Die Konzertreihe verspricht kleine Kammerkonzerte, die 2020 erstmalig auch in Gransee zu erleben sind. Am 30.08.2020 um 16 Uhr findet in der ehemaligen Hospitalkapelle im Heimatmuseum Gransee, Rudolf-Breitscheid-Straße 43/44, 16775 Gransee das Konzert statt.

Es werden die sanften Klänge von Mozart, Arenski und Ries die Sinne der Zuhörer verzaubern.
Es spielen: Mitglieder der Kammerakademie Potsdam
Bettina Lange: FLÖTE
Renate Loock: VIOLINE
Annette Geiger: VIOLA
Jan-Peter Kuschel: VIOLONCELLO
Christoph Hampe: VIOLONCELLO

Karten können ausschließlich im Vorverkauf erworben werden. Diese sind zum Preis vom 15 Euro (bis 18 Jahre 7,50 Euro) im Amt Gransee und Gemeinden, Abt. Kommunales/Kommunikation, Baustraße 56, 16775 Gransee erhältlich. Der Verschönerungsverein bietet Kaffee und Kuchen an. Aufgrund der Corona-Pandemie werden nur maximal 30 Karten verkauft. Die Karten sind ab dem 03.08.2020 im Amt Gransee und Gemeinden, Abt. Kommunikation/Kommunales, Baustraße 56, 16775 Gransee zu den Öffnungszeiten erhältlich. Jeder Besucher muss beim Kartenkauf Namen, Anschrift und Telefonnummer hinterlassen, um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19 Falles unter Gästen zu ermöglichen. Die Daten werden 14 Tage nach der Aufführung vernichtet. Grundsätzlich ist ein Abstand von mindestens 1,50 m einzuhalten.
Die Konzertreihe »Noten neu verortet – Kammermusik findet Stadt« wird mit Mitteln aus der Glücksspielabgabe und Sportwetten des Landes Brandenburg gefördert.
... MehrWeniger

Noten neu verortet – Kammermusik findet Stadt
 
Die Kammerakademie Potsdam hat die wichtigsten Musiksäle Deutschlands und darüber hinaus erobert. In Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen beweist sie, wie ein hochkarätiges Kammerorchester die Zuschauer an kleinen verwunschenen Orten mit einem bezaubernden Klangerlebnis begeistern kann. Die Konzertreihe verspricht kleine Kammerkonzerte, die 2020 erstmalig auch in Gransee zu erleben sind. Am 30.08.2020 um 16 Uhr findet in der ehemaligen Hospitalkapelle im Heimatmuseum Gransee, Rudolf-Breitscheid-Straße 43/44, 16775 Gransee das Konzert statt.

Es werden die sanften Klänge von Mozart, Arenski und Ries die Sinne der Zuhörer verzaubern.
Es spielen: Mitglieder der Kammerakademie Potsdam
Bettina Lange: FLÖTE
Renate Loock: VIOLINE
Annette Geiger: VIOLA
Jan-Peter Kuschel: VIOLONCELLO
Christoph Hampe: VIOLONCELLO

Karten können ausschließlich im Vorverkauf erworben werden. Diese sind zum Preis vom 15 Euro (bis 18 Jahre 7,50 Euro) im Amt Gransee und Gemeinden, Abt. Kommunales/Kommunikation, Baustraße 56, 16775 Gransee erhältlich. Der Verschönerungsverein bietet Kaffee und Kuchen an. Aufgrund der Corona-Pandemie werden nur maximal 30 Karten verkauft. Die Karten sind ab dem 03.08.2020 im Amt Gransee und Gemeinden, Abt. Kommunikation/Kommunales, Baustraße 56, 16775 Gransee zu den Öffnungszeiten erhältlich. Jeder Besucher muss beim Kartenkauf Namen, Anschrift und Telefonnummer hinterlassen, um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich identifizierten COVID-19 Falles unter Gästen zu ermöglichen. Die Daten werden 14 Tage nach der Aufführung vernichtet. Grundsätzlich ist ein Abstand von mindestens 1,50 m einzuhalten.
Die Konzertreihe »Noten neu verortet – Kammermusik findet Stadt« wird mit Mitteln aus der Glücksspielabgabe und Sportwetten des Landes Brandenburg gefördert.

Die Löschgruppe Seilershof wurde heute um 14:44 Uhr zum Einsatzstichwort H: Klein, Granseer Weg in Richtung Neulögow, Ast droht auf Fahrbahn zu stürzen alarmiert. Einsatzmittel: 1 x TSF - W ... MehrWeniger

Die Löschgruppe Seilershof wurde heute um 14:44 Uhr zum Einsatzstichwort H: Klein, Granseer Weg in Richtung Neulögow, Ast droht auf Fahrbahn zu stürzen alarmiert.                 Einsatzmittel: 1 x TSF - W

Die Feuerwehren aus Schulzendorf und Gransee wurden heute um 10:06 Uhr nach Schulzendorf in die Pappelallee zu einer Türnotöffnung alarmiert. Im Einsatz waren ein TSF-W, ein RW und eine Drehleiter der Feuerwehr. Zudem war der Rettungsdienst mit einen RTW und einem NEF und die Polizei vor Ort. ... MehrWeniger

Die Feuerwehren aus Schulzendorf und Gransee wurden heute um 10:06 Uhr nach Schulzendorf in die Pappelallee zu einer Türnotöffnung alarmiert. Im Einsatz waren ein TSF-W, ein RW und eine Drehleiter der Feuerwehr. Zudem war der Rettungsdienst mit einen RTW und einem NEF und die Polizei vor Ort.

Einsatz vom Freitag 21:18. Verunfallte Person in der Kiesgrube in Großwoltersdorf. Patient wurde mit RTH nach Berlin geflogen. ... MehrWeniger

Einsatz vom Freitag 21:18. Verunfallte Person in der Kiesgrube in Großwoltersdorf. Patient wurde mit RTH nach Berlin geflogen.Image attachment

Heute Nachmittag um 13:21 Uhr wurde die Löschgruppe Gransee zum Einsatzstichwort H: VU mit P in Gransee, Ruppiner Straße alarmiert. Aufgabe bei diesem Einsatz war es ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbinder aufzunehmen. Im Einsatz waren 14 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei.
Einsatzmittel: 1 x TLF 16/25, 1 x RW, 1 x NEF, 1 x RTW und ein Streifenwagen
... MehrWeniger

Heute Nachmittag um 13:21 Uhr wurde die Löschgruppe Gransee zum Einsatzstichwort H: VU mit P in Gransee, Ruppiner Straße alarmiert. Aufgabe bei diesem Einsatz war es ausgelaufene Betriebsstoffe mit Ölbinder aufzunehmen. Im Einsatz waren 14 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei.
Einsatzmittel: 1 x TLF 16/25, 1 x RW, 1 x NEF, 1 x RTW und ein Streifenwagen

Nun ist es soweit, unsere Schlaubären gehen in die Schule. Weil wir nicht mehr alle Eltern gesehen haben, möchten wir uns auch hier herzlich für die kreativen Abschiedsgeschenke bedanken. Wir wünschen euch alles alles Liebe für die Zukunft und viel Spaß beim Lernen. Das Team der Kita Bärenwald ... MehrWeniger

Nun ist es soweit, unsere Schlaubären gehen in die Schule. Weil wir nicht mehr alle Eltern gesehen haben, möchten wir uns auch hier herzlich für die kreativen Abschiedsgeschenke bedanken. Wir wünschen euch alles alles Liebe für die Zukunft und viel Spaß beim Lernen.                          Das Team der Kita Bärenwald

Die Braunbären waren heute auf dem Hortgelände willkommen. Nach dem Picknick bekamen die Kinder von der Lesepatin vorgelesen und zum Abschluss gab es für alle noch ein Eis. ... MehrWeniger

Die Braunbären waren heute auf dem Hortgelände willkommen. Nach dem Picknick  bekamen die Kinder von der Lesepatin vorgelesen und zum Abschluss gab es für alle noch ein Eis.Image attachmentImage attachment

Nach langer-langer Zeit fuhren die "Schlaubären" der Kita "Bärenwald" gestern mal wieder mit dem Rufbus. Das Ziel war Zernikow. Dort angekommen spazierten wir durch die Kastanien- und Lindenallee, tobten auf dem Spielplatz und erkundeten das Gutsgelände.

Den Mittags-Imbiss nahmen wir in der Creperie "Bric à Brac" ein. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Familie Koch-inkl. Malu!!!
... MehrWeniger

Nach langer-langer Zeit fuhren die Schlaubären der Kita Bärenwald gestern mal wieder mit dem Rufbus. Das Ziel war Zernikow. Dort angekommen spazierten wir durch die Kastanien- und Lindenallee, tobten auf dem Spielplatz und erkundeten das Gutsgelände.

Den Mittags-Imbiss nahmen wir in der Creperie Bric à Brac ein.  An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Familie Koch-inkl. Malu!!!Image attachment
Mehr laden