Amt Gransee und Gemeinden
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Fördermittel für den Straßenausbau Buchholz in der Gemeinde Großwoltersdorf übergeben

Erklärtes Ziel der Gemeindevertretung Großwoltersdorf für die nun auslaufende Wahlperiode war der Ausbau der Verbindungsstraße zwischen Burow und Buchholz sowie in der Ortslage Buchholz. Die Planungen wurden seit 2022 vorbereitet und mit Gemeinde und Ortsbeirat sowie den ansässigen Bürgern diskutiert und abgestimmt. 2023 wurde ein Fördermittelantrag eingereicht. Am 11.04.2024 wurde in Gransee durch den Minister für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg Rainer Genilke der Fördermittelbescheid an die Amtsverwaltung übergeben. Das Land Brandenburg vergibt Fördermittel in Höhe von 577.300 Euro und finanziert somit zu 75% das geplante Vorhaben. Den Bescheid nahmen der Amtsdirektor Frank Stege und der designierte Fachbereichsleiter für Bauen und Finanzen Christian Tutsch am Knotenpunkt Bundesstraße B 96, der Teil der Sanierung der Bundesstraße durch Gransee ist, entgegen.
Die Gemeindeverbindungsstraße Burow-Buchholz wird auf einer Länge von rund 1.400 m nach der „Richtlinie für den ländlichen Wegebau“ erneuert. Der Bauabschnitt beginnt im Bereich der Bushaltestelle Burow und endet am Ortseingang Buchholz. Die Straße behält ihre Ausbaubreite von 3 m, vorhandene Ausweichstellen bleiben erhalten.
In der Ortslage Buchholz soll die Kernzone vom Ortseingang bis zur Bushaltestelle Forststraße ausgebaut werden. Hierbei handelt es sich um eine Ausbaulänge von ca. 130 m, an deren Ende eine Wendeanlage für den Busverkehr geschaffen wird. Dieser Ausbau erfolgt grundhaft als Mischverkehrsfläche mit einer Ausbaubreite von 5,0 m. Baumpflanzungen sind vorgesehen.
Die Baumaßnahme wird in diesem Jahr begonnen und voraussichtlich auch beendet. Damit sind alle Gemeindeverbindungsstraßen und Ortstraßen in der Gemeinde Großwoltersdorf ausgebaut und saniert.

Im Rahmen des Gesprächs mit dem Minister übergab der designierte Fachbereichsleiter für Bauen und Finanzen, Christian Tutsch, die Unterlagen für die Fortführung des Radweges von Altlüdersdorf nach Seilershof. Minister Rainer Genilke sicherte persönliche Unterstützung für das Vorhaben zu.

Am Rande des Gesprächs betonte Herr Olaf Bechert, Geschäftsführer der Regio Nord, die Notwendigkeit eines zügigen Weiterbaus der B 96.

#amtgransee #amtgranseeundgemeinden #gransee #buchholz
... MehrWeniger

Fördermittel für den Straßenausbau Buchholz in der Gemeinde Großwoltersdorf übergeben

Erklärtes Ziel der Gemeindevertretung Großwoltersdorf für die nun auslaufende Wahlperiode war der Ausbau der Verbindungsstraße zwischen Burow und Buchholz sowie in der Ortslage Buchholz. Die Planungen wurden seit 2022 vorbereitet und mit Gemeinde und Ortsbeirat sowie den ansässigen Bürgern diskutiert und abgestimmt. 2023 wurde ein Fördermittelantrag eingereicht. Am 11.04.2024 wurde in Gransee durch den Minister für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg Rainer Genilke der Fördermittelbescheid an die Amtsverwaltung übergeben. Das Land Brandenburg vergibt Fördermittel in Höhe von 577.300 Euro und finanziert somit zu 75% das geplante Vorhaben. Den Bescheid nahmen der Amtsdirektor Frank Stege und der designierte Fachbereichsleiter für Bauen und Finanzen Christian Tutsch am Knotenpunkt Bundesstraße B 96, der Teil der Sanierung der Bundesstraße durch Gransee ist, entgegen. 
Die Gemeindeverbindungsstraße Burow-Buchholz wird auf einer Länge von rund 1.400 m nach der „Richtlinie für den ländlichen Wegebau“ erneuert. Der Bauabschnitt beginnt im Bereich der Bushaltestelle Burow und endet am Ortseingang Buchholz. Die Straße behält ihre Ausbaubreite von 3 m, vorhandene Ausweichstellen bleiben erhalten. 
In der Ortslage Buchholz soll die Kernzone vom Ortseingang bis zur Bushaltestelle Forststraße ausgebaut werden. Hierbei handelt es sich um eine Ausbaulänge von ca. 130 m, an deren Ende eine Wendeanlage für den Busverkehr geschaffen wird. Dieser Ausbau erfolgt grundhaft als Mischverkehrsfläche mit einer Ausbaubreite von 5,0 m. Baumpflanzungen sind vorgesehen. 
Die Baumaßnahme wird in diesem Jahr begonnen und voraussichtlich auch beendet. Damit sind alle Gemeindeverbindungsstraßen und Ortstraßen in der Gemeinde Großwoltersdorf ausgebaut und saniert. 

Im Rahmen des Gesprächs mit dem Minister übergab der designierte Fachbereichsleiter für Bauen und Finanzen, Christian Tutsch, die Unterlagen für die Fortführung des Radweges von Altlüdersdorf nach Seilershof. Minister Rainer Genilke sicherte persönliche Unterstützung für das Vorhaben zu. 

Am Rande des Gesprächs betonte Herr Olaf Bechert, Geschäftsführer der Regio Nord, die Notwendigkeit eines zügigen Weiterbaus der B 96.

#amtgransee #amtgranseeundgemeinden #gransee #buchholzImage attachmentImage attachment+1Image attachment

📸 Die Schülerinnen und Schüler des MUK-Kurses Klasse 9 der Werner-von-Siemens Oberschule Gransee arbeiten fleißig an einem spannenden Projekt für den Kalender 2025 in Zusammenarbeit mit unserem Amt!

In diesem Jahr dreht sich alles um die vielfältigen Perspektiven auf die Altstadt von Gransee. Die Schüler erkunden verschiedene Standorte wie das Krankenhaus, die Warte, die Kirche und den Turm der Stadtschule, um einzigartige Fotos mit unterschiedlichen Blickwinkeln auf die Stadt zu erstellen.

Am 17. April steht der Projekttag an, an dem die kreativen Ideen zum Leben erweckt werden!

Der fertige Kalender wird nach den Sommerferien erhältlich sein!

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und freuen uns darauf, die beeindruckenden Drohnenaufnahmen Ende April zu sehen, die uns weitere Ansichten der Altstadt präsentieren werden!

#amtgransee #gransee #amtgranseeundgemeinden
... MehrWeniger

📸 Die Schülerinnen und Schüler des MUK-Kurses Klasse 9 der Werner-von-Siemens Oberschule Gransee arbeiten fleißig an einem spannenden Projekt für den Kalender 2025 in Zusammenarbeit mit unserem Amt! 

In diesem Jahr dreht sich alles um die vielfältigen Perspektiven auf die Altstadt von Gransee. Die Schüler erkunden verschiedene Standorte wie das Krankenhaus, die Warte, die Kirche und den Turm der Stadtschule, um einzigartige Fotos mit unterschiedlichen Blickwinkeln auf die Stadt zu erstellen.

Am 17. April steht der Projekttag an, an dem die kreativen Ideen zum Leben erweckt werden!

Der fertige Kalender wird nach den Sommerferien erhältlich sein!

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und freuen uns darauf, die beeindruckenden Drohnenaufnahmen Ende April zu sehen, die uns weitere Ansichten der Altstadt präsentieren werden! 

#amtgransee #gransee #amtgranseeundgemeinden

Auf Grund von Bepflanzungsarbeiten auf dem Hof des Gesundheitshauses in Gransee, stehen am 18./19.04.2024 die PKW-Parkflächen NICHT zur Verfügung.
Die Zufahrt zum Hof wird für diesen Zeitraum gesperrt sein.
Wir bitten Sie diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

#amtgransee #amtgranseeundgemeinden #gransee
... MehrWeniger

Auf Grund von Bepflanzungsarbeiten auf dem Hof des Gesundheitshauses in Gransee, stehen am 18./19.04.2024 die PKW-Parkflächen NICHT zur Verfügung. 
Die Zufahrt zum Hof wird für diesen Zeitraum gesperrt sein. 
Wir bitten Sie diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

#amtgransee #amtgranseeundgemeinden #gransee

🌷Ein Frühlingstag in... GRANSEE🌷Unsere Tipps!

Jeden Dienstag stellen wir euch in den kommenden Wochen die schönsten Frühlingsausflüge im Ruppiner Seenland vor. Heute geht's nach Gransee!👇

📍Ihr liebt Altstadt-Flair? Dann seid ihr hier genau richtig! Das historische Stadtzentrum verzückt mit einer fast vollständig erhaltenen Stadtmauer, begehbaren Türmen und Toren sowie spannenden Überbleibseln eines ehemaligen Franziskanerklosters. Besonders mit blühenden Blumen bestückt ist auch das Denkmal für die Preußische Königin Luise im Herzen des Stadtkerns ein echter Hingucker.

📍 Lust auf Regionales? "Omas Hausgemachtes" wie Senf, Chutneys, Brotaufstriche, Säfte und mehr gibt's im Delikatessen Kontor am Kraatzer Weg zu erwerben. Geöffnet hat der Hofladen immer am Donnerstag und Freitag von 10 bis 13 Uhr. ☕ Wer's süß und gemütlich mag, ist auch im Café Miran herzlich Willkommen. In dieser Wohlfühloase gibt's zahlreiche Leckereien!

📍 Die hübsche Hospitalkapelle gehört übrigens heute zum Heimatmuseum. Hier erfahrt iht nicht nur Spannendes zur Stadtgeschichte, sondern entdeckt auch den Königin-Luise-Salon. Im Museum bekommt ihr einen Schlüssel für das benachbarte Ruppiner Tor - hier könnt ihr in den Sommermonaten Kunstausstellungen bewundern!

Weitere Frühlingstipps findet ihr unter: www.ruppiner-seenland.de/fruehlingstipps

📸Innenhof Franziskanerkloster (c) Thomas Rosenthal
Amt Gransee und Gemeinden REGiO-Nord mbH AG Historische Stadtkerne Brandenburg
... MehrWeniger

In den Osterferien war im Jugend- und Freiheitszentrum Gransee jede Menge los! Dort gab es einen lebhaften Osterbrunch mit verschiedenen Spielstationen und einer spannenden Ostereiersuche. Zusätzlich unternahmen die Kinder und Jugendlichen einen Ausflug ins Wachsmuseum Madame Tussauds nach Berlin, um die faszinierenden Spuren unserer Hauptstadt zu erkunden.

Durch diese vielfältigen Aktivitäten konnten die jungen Teilnehmer tolle Ferienerlebnisse genießen und wertvolle neue Erfahrungen sammeln. Die Osterferien im JFZ Gransee waren geprägt von Spaß, Entdeckungen und gemeinsamen Abenteuern - eine unvergessliche Zeit für alle.

#jugendfreiheitszentrumoldschool #amtgransee #gransee #amtgransee #amtgranseeundgemeinden
... MehrWeniger

In den Osterferien war im Jugend- und Freiheitszentrum Gransee jede Menge los! Dort gab es einen lebhaften Osterbrunch mit verschiedenen Spielstationen und einer spannenden Ostereiersuche. Zusätzlich unternahmen die Kinder und Jugendlichen einen Ausflug ins Wachsmuseum Madame Tussauds nach Berlin, um die faszinierenden Spuren unserer Hauptstadt zu erkunden.

Durch diese vielfältigen Aktivitäten konnten die jungen Teilnehmer tolle Ferienerlebnisse genießen und wertvolle neue Erfahrungen sammeln. Die Osterferien im JFZ Gransee waren geprägt von Spaß, Entdeckungen und gemeinsamen Abenteuern - eine unvergessliche Zeit für alle.

#jugendfreiheitszentrumoldschool #amtgransee #gransee #amtgransee #amtgranseeundgemeindenImage attachmentImage attachment+4Image attachment

Diese Woche Dienstag besuchten einige Kinder der Kita Bärenwald die Bäckerei Türcke in Gransee. Dort erhielten sie einen faszinierenden Einblick in die Welt des Backens, wo Brot, Brötchen und köstlicher Kuchen entstehen. Erstaunt lauschten die Kinder, als der Bäcker sagte: 'Ich gehe zur Arbeit, wenn Ihr ins Bett geht!'

Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Türcke für die liebevolle Führung durch die Backstube. Die Kinder haben viel gelernt und werden diesen besonderen Ausflug sicherlich lange in Erinnerung behalten.

#kitabärenwald #amtgranse #amtgranseeundgemeinden #gransee
... MehrWeniger

Diese Woche Dienstag besuchten einige Kinder der Kita Bärenwald die Bäckerei Türcke in Gransee. Dort erhielten sie einen faszinierenden Einblick in die Welt des Backens, wo Brot, Brötchen und köstlicher Kuchen entstehen. Erstaunt lauschten die Kinder, als der Bäcker sagte: Ich gehe zur Arbeit, wenn Ihr ins Bett geht!

Ein herzliches Dankeschön geht an Herrn Türcke für die liebevolle Führung durch die Backstube. Die Kinder haben viel gelernt und werden diesen besonderen Ausflug sicherlich lange in Erinnerung behalten.

#kitabärenwald #amtgranse #amtgranseeundgemeinden #gransee

𝗗𝗶𝘀𝗸𝘂𝘀𝘀𝗶𝗼𝗻 𝘂𝗺 𝗮𝗯𝗴𝗲𝗱𝗲𝗰𝗸𝘁𝗲𝘀 𝗦𝘁𝗼𝗿𝗰𝗵𝗲𝗻𝗻𝗲𝘀𝘁 𝘂𝗻𝗱 𝗙𝘂𝗻𝗱 𝗲𝗶𝗻𝗲𝘀 𝘁𝗼𝘁𝗲𝗻 𝗝𝘂𝗻𝗴𝘃𝗼𝗴𝗲𝗹𝘀

In den vergangenen Tagen ist in den sozialen Netzwerken eine intensive Debatte über das abgedeckte Storchennest in Gransee auf der Baustelle am Kloster entbrannt.
Als Amtsverwaltung Gransee, die für die Baumaßnahme verantwortlich ist, sind wir uns der Verantwortung gegenüber dem geschützten Tier und der emotionalen Bedeutung dieser Brutstätte für die Bevölkerung von Gransee bewusst.

Gerade aus diesem Grund wurde das Nest abgedeckt. Diese Maßnahme sowie die damit verbundene Errichtung eines Ersatzquartiers wurden öffentlich kommuniziert. Das bereits vor Erscheinen eines Storches errichtete Ersatzquartier ist zwingend erforderlich, um nicht gegen die gesetzlichen Regelungen des Artenschutzes, hier insbesondere den Schutz einer Brutstätte, zu verstoßen. Ohne Umsetzung dieser Maßnahme hätte die Stadt Gransee, unabhängig von der Notwendigkeit eines Turmdrehkrans, nicht mit der Baumaßnahme beginnen können.

Leider wurde im Umfeld der Baustelle am Kloster Gransee ein toter Storch, ein Jungvogel, gefunden. Wir als Verantwortliche für die Baumaßnahme bedauern diesen Vorfall sehr.

Der tote Vogel wurde sichergestellt und in Abstimmung mit der ökologischen Baubegleitung, dem NABU Ortsverband und der Vogelschutzwarte Bukow an das zuständige Veterinäramt zur Veranlassung weiterer Untersuchungen hinsichtlich der Klärung der Todesursache übergeben. Das Ergebnis der Untersuchungen steht aus. Wir werden hier sobald ein Ergebnis vorliegt entsprechend Informieren.

Bei Gesprächen mit den verantwortlichen Fachleuten wurde jedoch bereits jetzt die Einschätzung geäußert, dass ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen dem Tod des Jungvogels und der Abdeckung des Nestes als sehr unwahrscheinlich anzusehen ist.

Ihre Amtsverwaltung
... MehrWeniger

Die April Ausgabe des Amtsblattes ist nun verfügbar!

Sie können die aktuelle Ausgabe online auf unserer Website einsehen: www.gransee.de/politik-verwaltung/verwaltung/amtsblaetter-2/einsehen oder in gedruckter Form in Ihren Briefkästen finden.

Bleiben Sie informiert und nutzen Sie das Amtsblatt als Ihre Quelle für aktuelle Nachrichten und Bekanntmachungen.

#amtgransee #amtgranseeundgemeinden #gransee
... MehrWeniger

Die April Ausgabe des Amtsblattes ist nun verfügbar!

Sie können die aktuelle Ausgabe online auf unserer Website einsehen: https://www.gransee.de/politik-verwaltung/verwaltung/amtsblaetter-2/einsehen oder in gedruckter Form in Ihren Briefkästen finden.

Bleiben Sie informiert und nutzen Sie das Amtsblatt als Ihre Quelle für aktuelle Nachrichten und Bekanntmachungen.

#amtgransee #amtgranseeundgemeinden #gransee

Fotos von Ruppiner Seenlands Beitrag ... MehrWeniger

Image attachmentImage attachment+1Image attachment

Osterferien im Hort der Kita Henriettes Schneckenhäuschen in Menz ... MehrWeniger

Mehr laden