Seilershof

Vorschaubild

Seilershof (224 Einwohner, Stand 31.12.2013) liegt 9 Kilometer nördlich von Gransee am Kleinen Wentowsee. Dieser See ist als Bundeswasserstraße über den Wentowkanal an die Havel angeschlossen. Seilershof liegt im Naturpark "Stechlin-Ruppiner Seenland" und grenzt an das Landschaftsschutzgebiet "Fürstenberger Wald- und Seengebiet".

 

Der Sohn des ersten Forstbeamten in Altlüdersdorf errichtete auf den wüsten Ländereien, die ihm 1754 vom König geschenkt wurden, den Hof des Johann Georg Seiler. Hieraus entwickelte sich später der Ort Seilershof.

 

Im Ortsteil Fischerwall, an der B 96 gelegen, befand sich einst die Zollstation zwischen Mecklenburg und Preußen. An dieser Stelle wurden die sterblichen Überreste der preußischen Königin Luise auf der Überführung ihres Leichnams vom Sterbeort Hohenzieritz in Mecklenburg/Strelitz zum Berliner Schloss Charlottenburg in preußische Hoheit übergeben. Das „Kleine Luisendenkmal" erinnert daran.

 

Seilershof gehört seit 1998 als Ortsteil zur Stadt Gransee.

 

 

Den Ortsbeirat finden Sie [hier].


Veranstaltungen

10.08.​2019
14:30 Uhr
21. Promenadenfest
auf der Badewiese in Seilershof [mehr]
 
16.11.​2019
13:00 Uhr
Arbeitseinsatz Friedhof
[mehr]
 
16.11.​2019
13:00 Uhr
Arbeitseinsatz auf dem Friedhof
[mehr]
 
07.12.​2019
14:30 Uhr
Seniorenweihnachtsfeier
in der Hauptstraße 21, bei Familie Suckrow [mehr]