normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten

infoplan
Baukulturpreis 2017
Homepage Freiwillige Feuerwehr
Maerker Amt Gransee und Gemeinden
Historische Stadtkerne Brandenburg
Historische Dorfkerne Brandenburg
Brandenburg vernetzt
Wetter
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Zwei Schwestern kehren zurück

Gransee und Gemeinden, den 01.09.2017

Eva war die Künstlerin und Katharina die Gärtnerin, die sich mit dem Katharinenhof ein Traum erfüllen konnte und der stetig gedieh. Dieser Traum platzte als die Nationalsozialisten die Macht an sich rissen und Katharina das Obstgut verkaufen musste.

 

Es begann eine schreckliche Zeit für die gesamte Familie Veit Simon. Der Bruder Heinrich wurde 1942 in Berlin ermordet. Die Mutter verstarb nach der Deportation im KZ Theresienstadt und die Schwestern Eva und Katharina wurden 1944
in Auschwitz ermordet.

 

Die Nationalsozialisten wollten die Familie auslöschen, aber sie lebt weiter!

 

Auch der Katharinenhof existiert und ein jeder sieht ihn, wenn er von Löwenberg nach Gransee fährt. Heute beleben verschiedene Familien mit ihren Kindern den Katharinenhof und pflegen engen Kontakt mit der Familie Veit Simon.

 

Es ist Zeit, dass die beiden Schwestern Eva und Katharina zurück zum Katharinenhof kommen, so entstand die Idee mit den Stolpersteinen.

 

Die Stolpersteine für die Beiden werden

 

am 6. September 2017,

um 15 Uhr,

am Tor zum Katharinenhof,

Meseberger Weg 16,

in 16775 Gransee,

verlegt.

 

Erfahren Sie mehr über das Projekt Stolpersteine: http://www.stolpersteine.eu/

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Zwei Schwestern kehren zurück